"If you think it's expensive to hire a professional to do the job, wait until you hire an amateur."

(Zitat Paul Neal "Red" Adair, Spezialist für die Bekämpfung von Großbränden,
 auch eine Art 'Interim Manager' ...)

Einem Berater bzw. Interim Manager bezahlen Sie im Rahmen der vereinbarten Dienstleistung nur die effektiv geleistete Projekt-Arbeitszeit.

Sie genießen volle Kostentransparenz und Flexibilität mit sehr kurzen oder ganz ohne Kündigungsfristen.


Machen Sie selbst die Probe aufs Exempel.

Rechnen Sie die vollständigen Kosten eines fest angestellten Managers pro Jahr

  • Fixgehalt
  • Sonderzahlungen (Urlaubsgeld, 13./14. Gehalt)
  • variable Bezüge (Boni, Tantiemen, o.ä.)
  • eventuell Aktien-Optionen oder andere Beteiligungsmodelle
  • gesetzliche Sozialabgaben (Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen-Versicherung)
  • Beiträge zur Berufsgenossenschaft
  • betriebliche Altersvorsorge bzw. Pensionsverpflichtungen
  • sonstige Versicherungen (Unfall, D&O, etc.)
  • interne (oder externe) Personal-Verwaltung
  • Firmen-Pkw (Anschaffung/Leasing und laufende Kosten)
  • interne (oder externe) Fuhrpark-Verwaltung
  • Mobiltelefon, Home Office oder andere Ausstattung
  • Weiterbildungskosten inkl. hierfür anfallender Reisekosten 
  • sonstige Nebenleistungen oder Vergünstigungen

zusammen.

Vergessen Sie auch nicht, die einmaligen Kosten für die Anbahnung und Auflösung eines entsprechenden Beschäftigungsverhältnisses

  • Anbahnung:  interne und ggf. externe Rekrutierungskosten
  • Auflösung:    ggf. Abfindung, Lohnfortzahlung und Kosten eines Rechtsstreits
auf die durchschnittliche Beschäftigungsdauer umzulegen.

Schnell erreichen Sie bei einer ehrlichen Vollkostenrechnung hohe sechsstellige Beträge.


Setzen Sie diese jährlichen Kosten in Relation zu den Ihnen zur Verfügung stehenden, produktiven Arbeitstage, also 365 Tage p.a. abzüglich
  • Wochenenden (104 Tage)
  • Feiertage (durchschnittlich 11 Tage)
  • sonstige eventuell arbeitsfreie Tage (Heiligabend, Sylvester, Karneval, o.ä.)
  • Jahresurlaub (ca. 30 Tage) sowie eventuelle Sonderurlaube
  • Krankheit
  • Weiterbildung
  • sonstige evtl. nicht produktiv nutzbare Tage (z.B. Tagungen, Konferenzen)
Übrig bleiben häufig nur 200-210 produktive Tage, in Extremfällen noch weniger.

Tagessatz = [Vollkosten eines fest angestellten Managers pro Jahr] / [produktive Tage]

Jetzt wissen Sie, wie viel Ihr angestellter Manager Sie effektiv und fix pro Tag kostet.


Ehrlich, transparent, flexibel.